AKTUELLESSENIORENABTEILUNG

Der Jubel war groß beim Abpfiff in Gerresheim über die ersten Punkte der Saison. Sie waren lebenswichtig, denn im Tabellenkeller punkteten alle Mannschaften. So bleibt unsere junge Mannschaft am Tabellenende.

Neuzugang Yuji Adachi bracht unsere Mannschaft gegen den TuS Gerresheim nach Zuspiel von Paul Kang in der 20. Minute mit 1:0 in Führung. Unsere Erste ließ in der 1. Halbzeit kaum Chancen zu. Michael Kijach zeigte in der ungewohnten Defensivrolle eine tollte Leistung. Unsere Mannschaft zeigte eine disziplinierte Leistung defensiv und machte vorne viel Druck. So war die Halbzeitführung nicht unverdient.

Auch nach der Pause hatte unsere Mannschaft alles im Griff. Als Christopher Dawda Jobareth per Foulefmeter auf 2:0 erhöhte, wuchsen die Hoffnung auf den ersten Sieg! In der 77. Minute konnten die Gastgeber auf auf 1:2 verkürzen, doch machte Ryosuke Inagaki nach Zuspiel von Idriss Amadou Peki mit dem 3:1 nur eine Minute später den Endstand klar.

Vor dem Spiel sagte Walter Drewes: „Heute machen wir den ersten Dreier!“ Darauf der neben ihm stehende Trainer von TuS Gerresheim, Christian Schmitz: „Muss aber nicht heute sein“! Darauf Drewes: „Irgendwo muss man ja anfangen“!

Es spielten:

Stark – Pascheit – Hermanns (84. Min. Pinske) – Appiah – Ryosuke – Kang – Georgiou – Adachi – Dawda Jobareth (54. Min. Aslan) – Kijach – Yamashita

Am Mittwoch, den 4.09. um 19.30 Uhr empfängt die Erste den Polizei SV in der 1. Runde des Kreispokals.

Manfred Ritzkatis sagte nach Spielschluss: „Auch wenn unsere Rumpftruppe verloren hat, hat sie ihr bisher bestes Saisonspiel gezeigt“!

Beim Nachbarn SFD 75 musste sich die ersatzgeschwächte 2. Mannschaft mit 0:2 geschlagen geben. Nach 6 Minuten gingen die Niederheider in Führung. Die Entscheidung fiel durch einen Elfmeter in der 90.Minute. So wartet das Team von Ralf Kielholtz weiter auf den ersten Punktgewinn.

Am Sonntag erwartet die Zweite um 13 Uhr den Tabellenführer GSC Hellas.

Unsere 3. Mannschaft bleibt weiter in der Kreisliga C ungeschlagen.

Allerdings mussten sie sich im Heimspiel gegen SC Düsseldorf 1988 mit einem 2:2 begnügen. Dabei musste die Mannschaft jeweils die Führung der Gäste ausgleichen. Unsere Torschützen waren Feman Guillermo Fortich Ayama (35. Min.) und Justin Vogel (60. Min.).

Am nächsten Sonntag geht es in den Südpark zu Schwarz-Weiß 06. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Beitragsfoto: Günter von Ameln

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare